English version below

Das Projekt ist durch das Künstlerinnen-Kollektiv werkgruppe2 (Julia Roesler, Insa Rudolph, Silke Merzhäuser, Isabel Robson) initiiert und während des ersten Lockdowns aufgrund der Covid19-Pandemie konzipiert worden. Zusammengearbeitet haben wir mit Jan Frölich (Webseite), Swantje Möller (Redaktion) und Judith Franke (Übersetzung).

werkgruppe2 entwickelt seit über 10 Jahren Projekte des dokumentarischen Storytellings, meist Theaterinszenierungen oder Filmprojekte. Beruhend auf einer ausführlichen journalistischen Recherche, entstehen atmosphärisch und erzählerisch dichte Formate, welche die Grenzen von Dokumentation und Fiktion ausloten.
Zentral sind dabei die wortwörtlichen Texte, die aus narrativen Interviews mit „Expert*innen des Alltags“ stammen, und die auf der Bühne oder im Film mit einem professionellen Schauspiel-Ensemble in einem stark künstlerischen, partei-ergreifenden, interpretatorischen Zugriff umgesetzt werden Dabei stellt werkgruppe2 sich stets Fragen danach, was Dokumentation bedeutet, wie Wirklichkeit abgebildet wird und wie stellvertretend für Menschen gesprochen und gefühlt werden kann?

www.werkgruppe2.de

Ermöglicht wird das Projekt WEINEN durch die Förderung der Stiftung Niedersachsen und mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

English version

The project was initiated by the women artists’ collective werkgruppe2 (Julia Roesler, Insa Rudolph, Silke Merzhäuser, Isabel Robson) and conceptualized during the lockdown due to the Covid19 pandemic. We collaborated with Jan Frölich (website), Swantje Möller (editorial staff) und Judith Franke (translation).

werkgruppe2 has been developing artistic documentary projects for over 10 years, mostly theatre productions or film projects. Based on extensive journalistic research, atmospherically and narrational dense formats are created, which explore the boundaries of documentation and fiction. 

The literal texts, which are taken from narrative interviews with “experts of everyday life”, are central to this process. These texts are realized on stage or in film with a professional acting ensemble in a strongly artistic, side-taking, interpretative approach. werkgruppe2 always asks itself questions about what documentation means, how reality is portrayed and how it is possible to speak and feel in representation of others.

www.werkgruppe2.de